Hilfreiche Tipps für mehr B2B Leads über LinkedIn

Wie du LinkedIn Ads für das Wachstum deines Unternehmens nutzt

Das B2B-Marketing wird auch in den Sozialen Netzwerken immer bekannter und von Unternehmen häufig genutzt. Dennoch steckt einiges mehr dahinter, als man auf den ersten Blick für möglich halten würde. Es gilt also sich selbst dem Thema zu widmen, wenn man wertvolle B2B-Leads generieren möchte. Um das B2M Marketing auf LinkedIn richtig umzusetzen, gibt es einige hilfreiche Tipps, die nun vorgestellt werden.

Wieso ist LinkedIn so geeignet für B2B Leads?

Die Antwort hier ist sehr knapp, denn im Prinzip ist LinkedIn das einzige große Netzwerk, das mit den Fachleuten der Welt verbindet, welche zudem offen für neuen Inhalt sind. Deshalb gibt es Agenturendie sich nur mit der Leadgewinnung über LinkedIn befassen

Die Leads von der Unternehmensseite auf LinkedIn genieren

Die LinkedIn-Unternehmensseite sollte eine Seite zur Lead-Generierung sein, die Menschen dazu ermutigt, sich mit der Marke, dem Unternehmen oder der Dienstleistung auseinanderzusetzen. Es geht also nicht um eine reine Repräsentation der Fakten, sondern vielmehr um ein überzeugendes Bild, das dann automatisch zu B2B Leads führt.

Erstellen von Präsentationsseiten für die Segmentation von LinkedIn-Leads

LinkedIn Showcase Pages wurden für B2B-Unternehmen entwickelt, die für verschiedene Produkte, mehrere Marken, Veranstaltungen und andere Aspekte eines Unternehmens mit einer eigenen Zielgruppe werben müssen. Es gilt diese Seiten zu nutzen, um der Zielgruppe wertvolle Inhalte vorzustellen und diese zu bewerben. Hier besteht nun die Möglichkeit, die LinkedIn B2B-Leads effektiver zu segmentieren und mit relevanten Inhalten zu versehen.

Die eigenen LinkedIn Gruppen eines Profils

Es ist kein Geheimnis, dass die LinkedIn Gruppen selbst für ein Unternehmen sehr hilfreich sein können. Es geht aber nicht nur um den reinen Beitritt einer solchen LinkedIn Gruppe. Ein langfristiges Ziel für mehr B2B Leads ist, eigene LinkedIn-Gruppen zu erstellen, die ein ausreichend großes Publikum haben, um eine Quelle für B2B-Leads zu werden. Hier sind die Kontakte und das Netzwerk fundamental.

Aktive Präsenz auf der Plattform

Damit auf LinkedIn etwas passiert und die B2B Leads generiert werden können, muss man als Nutzer jeden Tag aktiv sein. Das tägliche Teilen von Inhalten kann eine positive Wirkung auf den Erfolg des Unternehmens auf der Plattform haben. Entscheidend ist vor allem auch, dass man ständig über die neuesten Entwicklungen in Ihrer Branche informiert ist.

Erweitern des Netzwerkes und verknüpfen

Dies ist die Grundlage von LinkedIn: das Netzwerk. Nicht nur für den allgemeinen Erfolg des Unternehmens ist dieses von Vorteil, sondern auch für die B2B Leads auf der Plattform. Gerade die Verbindungen mit geringer Qualität können keine Leads generieren. Daher ist das richtige Netzwerk von großer Bedeutung. So erhält ein Unternehmen echte Geschäftsmöglichkeiten durch relevante, qualitativ hochwertige Verbindungen.

Einen Mehrwert auf LinkedIn bieten

Dieser Punkt ist die Grundlage für jeden einzelnen B2B Lead auf LinkedIn. Denn ohne einen Mehrwert auf der Plattform durch das Profil ist es quasi unmöglich, einen Nutzer zu einem Kunden zu gewinnen. Es ist dagegen vergleichsweise einfach, über das Erstellen von hochwertigen Inhalten und das Einbeziehen des Publikums immer mehr Leads zu genieren. Im Prinzip geht es auch bei LinkedIn darum, dem Nutzer einen Mehrwert zu bieten. Das kann über das Profil des Unternehmens laufen oder eine LinkedIn Ads Kampagne. Welchen Wert soll dies für die Zielgruppe haben? Welche Informationen sollen direkt entnommen werden? Wie fühlt sich die Zielgruppe angesprochen?

Gesponserte Inhalte erstellen

Sobald Inhalte ein gewisses Ergebnis erzielen und viral gehen, sind diese ein gutes Material für mehr B2B Leads. Gesponserte Inhalte sind eines der Anzeigenformate, die man auf LinkedIn verwenden kann, um eine breitere Zielgruppe zu erreichen. Dies läuft dann mit einer größeren Anzahl an B2B Leads einher und sollte von Unternehmen verstärkt umgesetzt werden. Wenn die Nutzer positiv auf den Inhalt reagieren, kann dieser gesponsert werden und so noch mehr Menschen der gegeben Zielgruppe erreichen.

Ich bin gespannt auf Ihre Meinung

Kommentare

    Webdesign-Angebote per Newsletter bestellen:

    Es werden keine Daten an Dritte weitergegeben, Sie können sich jederzeit abmeldet. Der Absender ist Mark Max Henckel über newsletter@publizieren-im-netz.de, der Newsletter kommt in unregelmäßigen Abständen vielleicht einmal im Monat. Weitere Information zum Datenschutz unter https://publizieren-im-netz.de/datenschutz/

    Expertentesten

    Weitere Beiträge

    Alle Beiträge ansehen