Tipps: Wordpress-Seite auf AWS hosten – die 7 wichtigsten Dienste

Eine WordPress-Seite auf AWS hosten – die 7 wichtigsten Dienste

Um die Zugänglichkeit deiner Websites zu erhöhen, schau dir mal die höchst skalierbaren, ausfallfreien WordPress-Services in der Cloud an, wie sie zum Beispiel die Plattform Amazon Web Services (AWS) bietet.

Hier die 7 wichtigsten Services (Dienste) zum Cloud-Hosting mit AWS und ihre Vorteile. Das wird auch auf die Fragen beantworten, ob die Sache mit der Cloud tatsächlich teuer ist und wann IT-Outsourcing angezeigt ist.

Standardhosting oder Cloud?

WordPress gehört zu den populärsten CMS und wird weltweit auf über 30% aller Internetseiten im World Wide Web eingesetzt. Wegen der Coronakrise und immer größerer Bedeutung von Internet-Dienstleistungen denken Portal-, Webseite-, E-Commerce- und Blogbesitzer häufiger über den Einsatz von Cloud-Diensten nach. Gerade wenn Verlässlichkeit und Zugänglichkeit während der Hauptnutzungszeiten des Netzes sehr wichtig für das Geschäft sind, ist die Frage angebracht, ob das Standardhosting der Websites die richtige Wahl ist.

Daher wird der Einsatz von definitiv ausfallfreien, leicht skalierbaren WordPress-Seiten auf AWS immer populärer. Aber es gibt Unsicherheiten betreffs der Begriffe und der Technik der Cloud-Anbieter. Um die Auswahl zu erleichtern, werden hier einige grundlegende AWS-Dienstleistungen in Bezug auf Web-Technologie vorgestellt.

WordPress-Technik - Update in der Cloud
WordPress Wartung und Updates

WordPress auf AWS – Kann ich das leisten und was bekomme ich dort?

Der Preis der Dienste ist ein Thema. Entgegen der landläufigen Meinung muss die Cloud nicht teuer sein, besonders wenn man von einfachen Apps und unkomplizierten Systemen spricht. Hier bietet Amazon das sog. kostenlose Kontingent an – ein Jahr lang ein kostenloses „Abonnement“ bei dem man 750 Stunden den Zugang zum Amazon EC2, 5 GB Speicherplatz S3 erhält und diese testen kann …  Aber was bedeutet das, wenn die tatsächlich relativ komplizierten, technischen Begriffe unklar erscheinen und man sich mit den Möglichkeiten der AWS-Services kaum richtig vertraut machen kann? Man kann versuchen das erklären. Hier die Beschreibung der 7 grundlegendsten Services, die in der Cloud-Plattform AWS zur Verfügung stehen.

Übrigens: Amazon stellt einen Service-Rechner zur Verfügung, den AWS Pricing Calculator.

WordPress-Seiten in der Cloud– wichtigste AWS-Services

S3

Entscheidet man sich für eine Hosting-Lösung in der Cloud, erhält man Speicherplatz für Dateien und Medien. S3 wirkt ähnlich wie Google Drive, wo wir Dateien verschiedener Größe bereitstellen können. Was bedeutet S3 eigentlich? S3 ist die Abkürzung von Simple Storage Service. Dieser Speicher-Service ist höchst funktional und hat Erreichbarkeit von zugesicherten 99,999999999 %.

Kosten: von 0,023 $ pro GB/monatlich. Der Preis richtet sich nach dem „Gewicht“ der gespeicherten Daten (Beispielpreis für „Standard Storage“).

EC2

Virtuelle Maschinen, d.h. Elastic Compute Cloud. In Rahmen des Dienstes bekommen wir Zugang zur gewählten Instanz mit bestimmten Parametern, die die geeignetste in Bezug auf Belastung und Ressourceneinsatz wird. Der Amazon E2-Dienst ist wichtig für die Installation und Bereitstellung der WordPress-Website oder der WordPress-Installation.
Zur Auswahl gibt es verschiedene Konfigurationen, wie beispielweise die t2.micro Instanz mit 1GB RAM Speicherkapazität und einem 1vCPU um die Ressourcen für die eigene Website voll ausnutzen zu können.

Kosten: 0,0116 $/Std. in der Basisversion. Beispielpreis für t2.micro “on demand” Instanz mit Linux-System ist Kosten von 0.0116 $/Std. + 0.10 $/GB/monatlich mit EBS Volume (eine Festplatte dieser virtuellen Maschine).

RDS

Eine WordPress-Seite braucht als Basis eine Datenbank. Amazon gibt Zugang zum RDS, d.h. zur „relationalen“ Datenbank der Cloud (Amazon Relational Database Service), was die Datenspeicherung und das Datenmanagement erleichtert. Die Datenbank und ihre Zugänglichkeit ist ein wichtiges Element, damit die WordPress-Seite auch funktionieren kann. Klar. Wenn die Datenbank nicht zugänglich wäre, kann die Website nicht angezeigt werden und droht Datenverlust. RDS in der Cloud hat den Vorteil, dass nun Amazon für zeitaufwendige Tätigkeiten von Datenbank-Management und der Wartung verantwortlich ist. Deswegen können wir auf unsere Arbeit, auf die Website-Verwaltung und Inhaltserstellung konzentrieren, anstatt uns mit der Technik, den Einstellungen und Fehlern von Datenbanken auseinandersetzen zu müssen. Zur Auswahl gibt es Datenbanken wie Aurora, Maria DB, Oracle oder SQLServer. Hier stellen die Erste einmal vor. Aurora ist extra für AWS entwickelt worden, ist mit MySQL und Postgres kompatibel und für die Server-Architektur des Anbieters optimiert. Deswegen ist sie 5-mal schneller als MySQL und 3-mal schneller als PostgreSQL.

Kosten: 0.017 $/Std. (der angegebene Preis bezieht sich auf MySQL in db.t3.micro-Version in eine Availability Zone = Verfügbarkeitszone).

CloudFront

Viele Seiten-, Blog- und Onlineshop-Besitzer bemühen sich in der Regel ein möglichst breites Publikum zu erreichen; eine WordPress-Seite ist am Ende ein mächtiges Verkaufsinstrument. Wenn man ohne Probleme User in der ganzen Welt erreichen will, ist der CloudFront-Service, ein sehr schnelles Content Delivery Network (CDN) ein absolutes Muss. Dank des CloundFront-CDN können User auch aus den entferntesten Ecken der Welt auf die Inhalte zugreifen. Diese Technik nicht sich Edge Locations und bedeutet, dass ein Server so nah an der Location des Users wie möglich die Website ausgibt und darstellt, was die Ausgabe und Anzeige der Seite stark beschleunigt. Durch die Einteilung in Regionen lässt sich mit dieser Technologie ein ausfallfreies Systeme aufstellen. Die statischen Inhalte (Cache) erreichen auf diese Art die User viel schneller und belasten den Hauptserver nicht.

Kosten ca. 0,10 $ / 10 TB ausgehende Transfers, ca. 0.01 $ /10k HTTP/HTTPS req.

S3 Transfer Acceleration

Im Kontext des CloudFront-Service ist S3 Transfer Acceleration zu erwähnen, die AWS den Kunden zur Verfügung stellt. Das Tool benutzt man, um den Datentransfer zwischen Locations um 50 – 500% zu beschleunigen.
S3 Transfer Acceleration ermöglicht schnellen, einfachen und sicheren Datentransfer über große Entfernungen zwischen Ihren Kunden und S3. Der Dienst die benutzt CloudFront-Vorteile mit global eingesetzten und oben erwähnten Edge Locations. Die bei den Edge Location ankommenden Daten werden weiter zum S3 durch das optimierte Netz nachgesendet.

ELB

Der Elastic Load Balancer ist ein Dienst, der es ermöglicht, eine WordPress-Seite vielen Usern auf der Welt gleichzeitig anzeigen zu können. Deswegen wirkt sich erhöhter Netzverkehr nicht negativ auf die Funktionieren der Seite aus, weil der Load Balancer den Traffic intelligent auf mehrere Servers verteilt.

Zur Auswahl gibt es 3 Typen des AWS-Load-Balancers:

  • Application LB (ALB) – zur Balance von http- und https-Traffic benutzt,
  • Network Load Balance – für Webseiten mit größer Belastung und größer Effizienz. Es kann Millionen von Anfragen per Sekunde mit kleinen Wartezeiten verarbeiten,
  • Classic Load Balancer – für Standardsoftware, die EC2 verwendet, und auch für ältere Software, die aus anderen Umgebungen „on-premise“ zur Cloud gezogen sind.

Kosten: 0.0225 $/Std. (Beispielpreis für AWS-Load-Balancer)

IAM

Wir werden noch über die Identity- und Access Management Services sprechen, die als Berechtigungsmanagement und zur Berechtigung zwischen bestimmten Services dient (beispielweise können wir bestimmen, ob EC2 einen Zugang zum S3 hat). User verwenden diese Dienstleistung, die ganze Serverumgebung auf AWS zu konfigurieren. WordPress besitzt natürlich eigene User und diese einen Berechtigungsgrad (z.B. wenn wir in einem Shop als der Käufer registrieren, sind unsere Daten als Kunde in Datenbank gespeichert oder wir können Redakteur- und Administratorberechtigung haben, aber eben nur in WordPress). IAM sind aber Berechtigungsgrade für die Infrastruktur des AWS.

Kosten: keine

Vorteile von WordPress auf AWS

  • schnelle Seiten-Reaktionsfähigkeit (für bessere SEO-Leistungen)
  • Keine Wartezeiten im Datentransfer
  • Der Anbieter richtet die Datenbank ein und kümmert sich um ihre Zugänglichkeit und Wartung
  • Die Erreichbarkeit für einige Dienste beträgt 99,999999999%
  • Kostenloser Zugang zu den wesentlichen AWS-Dienstleistungen für 12 Monaten
  • Hohe Skalierbarkeit der Dienste und Ausfallsicherheit

WordPress in der Cloud: DIY oder IT-Outsourcing?

Amazon hilft den Usern bei Selbermachen und liefert Anleitungen und Handbücher, die zeigen, wie man Schritt für Schritt eine WordPress-Website in die Cloud schafft und konfiguriert. Wenn man darüber nachdenkt, welche Services für die eigene Seite geeignet sind und wie man deren Potenzial optimal verwendet, ist es vielleicht ratsam den Support von Spezialisten einzuholen, die Erfahrungen mit der Implementierung von WordPress-Webseiten auf AWS haben. Das ist selbstverständlich auch eine Option für diejenigen, die komplexe Seiten und Webapps verwenden.

Warum sollten Sie agile softwareentwicklung nutzen?

Jeder, der die neusten Technologien verfolgt, kann nun denken: beim aktuellen Mangel an IT-Spezialisten, besonders von IT-Entwicklern und DevOps-Spezialisten, ist diese Aufgabe „leichter gesagt als getan”. Zusätzlich ist die Beauftragung solcher IT-Spezialisten ziemlich teuer. Zur Hilfe kommen hier Outsourcing-Firmen, die noch ein ziemlich unbeschriebenes Blatt im Digitale-Transformations-Wettrennen in diesen Zeiten sind. Hier

Hier ist ein IT-Unternehmen zu empfehlen, über das Wissen und die Fähigkeiten von über 400 Softwareingenieuren, Agile Softwareentwicklungs-Methoden, die die Grundlage aller IT-Projekte bilden, verfügen: Warum Sie die agile softwareentwicklung an JComerce auslagern sollen erfahren Sie hier: agile Produktentwicklung

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email
Share on reddit
Reddit
Share on telegram
Telegram