Getestet: Lecturio.de – Fortbildung, Tutorials und Lernvideos für alle Fälle

Lecturio - Online lernen

Die Startseite von Lecturio.de ist sehr gut. Die Anmeldung denkbar einfach und einladend, die Suche prominent und ein Erklär-Video sofort verfügbar, sowie der Link zum App-Store. So macht man das, ruft da der erfahrene Webdesigner.

Ich habe mir den E-Learning-Anbieter Lecturio mal näher angeschaut und bin wohl auf den Geschmack gekommen. Jenseits von dicken Fachbüchern, die man eh nie zur Gänze durcharbeitet oder privaten Tutorials auf Youtube, bietet die Plattform eigentlich alles, was das Herz eines Lernwilligen höherschlagen lässt und das zu einem teils sehr günstigen Preis. Ich kannte den Dienst vorher nicht, denke nun aber, er ist eine wirksame Alternative zu den oft sehr teuren Workshops zum Erlernen bestimmter Software oder Programmiersprachen. Aber Lecturio bietet natürlich nicht nur das.

“Seit 2008 versucht Lecturio Bildung für alle zugänglich zu machen. Dafür stellen auf der Online Plattform lecturio.de Professoren und Dozenten ihr Wissen all denjenigen zur Verfügung, die neues entdecken oder bereits Gelerntes vertiefen möchten. Die Wissensvermittlung erfolgt über Lernvideos. Die Kurse sind damit zu jeder Zeit und überall auf der Welt abrufbar. Der Nutzer kann seine Lerngeschwindigkeit frei wählen und Nichtverstandenes jederzeit wiederholen. Unser Ziel ist, lebenslanges und effizientes Lernen für Jung und Alt zu ermöglichen.”

Umfangreiches Kursangebot Online

Und mit diesem “Trend”, des lebenslangen Lernens, nachhaltig Geld zu verdienen. Das ist ja auch gut so. Ich war ganz überrascht, dass Lecturio nicht nur klassische Inhalte, wie Sprachen (englisch), Staatsexamen in verschiedenen Disziplinen, “Vorbereitung auf das Mathe-Abitur, Wirtschaft, Recht und Steuern, “Train the Trainer”, Journalismus und “Erfolg” – nein, das Angebot ist viel umfangreicher und deshalb für sehr viele Leute interessant. Eigentlich ist für jeden was dabei. Etwa “SEO Training”, “Heiß auf Kaltakquise” und für mich etwa “PHP Tutorials für Einsteiger” oder “XML Tutorial für Anfänger”, “JavaScript & JQuery” und “Excel Online Training – Master Class” . Wirklich beeindruckend und das ist nur ein kleiner Ausschnitt. Selbst “WordPress Tutorial für Einsteiger” ist als Video-Kurs und mit PDFs verfügbar. Oder – Hammer! – die “Medizin-Flatrate” (“Bestens vorbereitet für alle medizinischen Prüfungen”). Und die gute Nachricht ist: Es ist sogar bezahlbar. Ich brauche in vielen Fällen kein teures Vor-Ort-Seminar oder ein Wochenend-Workshop mehr buchen. Aber funktioniert das auch? Brauche ich denn keine Fachbücher mehr?

Preise & Abos

Die Website funktioniert prächtig. Sie läuft schnell und ist übersichtlich. Alles sehr professionell, wie ich es erwarte, für kostenpflichtige Dienstleistungen. Den eben genannten XML-Kurs gibt es für 1,49 € monatlich bei 100% Geld-zurück-Garantie (“Testen ohne Risiko: Innerhalb der ersten fünf Tage erstatten wir 100% der Kosten zurück, ohne Wenn und Aber!”). Wenn das nicht super klingt, dann weiß ich es auch nicht. Der Kurs beinhaltet 5 Vorträge bei 1,39 Stunden Laufzeit, ist mobil verfügbar, beinhaltet 3 Lernmaterialien und wird ganz offensichtlich von einem kompetenten Techniker gegeben. Was will ich mehr? Eine Frage stellen, vielleicht. Ich rufe mal die Hotline ein, denn auf den Hilfeseiten finde ich nicht, was ich suche – FAQ – und verstehe die monatlichen Kosten nicht genau. Ich brauche doch keine Monate, um mir diesen Kurz reinzuziehen. Heißt das also, ich bezahle 1,49 € und lerne die Sache in zwei Wochen und dann kündige ich das Abo wieder? Oder wie läuft das? Mir wird in der “Kassenbox” in der Sidebar zum Kurs “XML – Das umfassende Tutorial” statt für 5,50 € mtl. für 3,99 € mtl. angeboten. Dort wäre mein Kurs mitenthalten. Also für etwas mehr Geld bekomme ich noch mehr Wissen. Sehr gut, ich rufe mal an.

Ein bisschen klein die Nummer der Hotline im Kasten in der Seite, aber ich habe sie ja gefunden. Keiner da, alles besetzt heißt es. Ich lande aber leider in keiner Warteschleife, sondern auf dem AB oder sollte es später noch mal versuchen. Habe ich gemacht und nun ist es klar: Die 1,49 € verstehen zwar pro Monat aber für deren 12. Wenn ich den Kurs kaufe, kaufe ich im Grund ein Abo für ein Jahr. Macht ja nichts, ist auch nicht teuer, aber eben schlecht gekennzeichnet. Erst wenn ich den Kurs im Warenkorb habe, also kaufen will, sehe ich was los ist: Entweder ist zahl die 12 Monatsraten oder einmalig 14,90 €. Mein Kurs bleibt in jedem Fall ein Jahr lang Online und ich kann jederzeit darauf zugreifen. Wenn ich den Gesamtpreis sehe, kann ich auch vergleichen, kann ich die Relation zum Fachbuch, zu einem Workshop oder anderen Tutorials sehen.

Lecturio Web-Publishing-Kurs online So sieht der Kurs “Web-Publishing – HTML- & CSS-Tutorial für Einsteiger” aus, bevor der gekauft ist. Man sieht, dass der monatlich ausgezeichnete Preis nicht als 12-Monats-Abo gekennzeichnet ist.

Lecturio Softwarekurse
Selbst professionelles Webdesign wird als Lernvideo angeboten. Der Preis dafür ist sehr günstig. Ob man so auch zum professionellen Webdesigner wird, steht auf einem anderen Blatt.

Lecturio Downloads in Lightbox
Über eine Download-Lightbox werden sehr einfach und übersichtlich die Lernmaterialien als PDF oder komplett als ZIP heruntergeladen. In diesem Fall für das InDesign-Tutorial. Leider sieht man nicht, was man schon runtergeladen hat und lädt u.U. die Dateien doppelt auf den Rechner.

Lecturio Konto
Der Konto-Bereich bei Lecturio ist sehr ausgeräumt, was ich als sehr angenehm empfinde. Nur kann ich mein Konto NACHTRÄGLICH nicht mehr mit Facebook oder XING verknüpfen, um die Dienste als halbautomatischen Login zu nutzen. Das geht offenbar nur bei der Erstanmeldung

Die Lecturio-App und die Zeitstempel-Notizen

Um den Kurs auch auf dem Tablet oder dem Smartphone an der Bushaltestelle anschauen zu können, stellt Lecturio Apps bereit (Lecturio e-Learning – Mobiles Video Training und Lernen für Wirtschaft, Steuer, Finanzen, Soft Skills, Software, Jura und Medizin – inklusive Vorbereitung auf Jura Repetitorium, Staatsexamen, Physikum und Hammerexamen Repetitorien. von Lecturio GmbH), die ich mir aus dem jeweiligen App-Store runterladen und kostenlos installieren kann. Das funktioniert sehr gut. Ich melde mich mit meinen Zugangsdaten an und ziehe mir die Lern-Videos auf dem iPad rein.

Die Zeitstempel, die ich vorher im Browser angelegt habe bzw. bis zu dem ich das Video mir angeschaut habe, funktionieren bei der iOS-App anstandslos. Jedoch kann ich hier keinen Zeitstempel anlegen. Das ist etwas schade. Denn so muss ich mir merken, bis zur welchen Minute ich die Lektion gesehen habe, um sie ggf. später im Browser auf dem Laptop oder wo auch immer, weiter anzusehen. Die Sache mit den Zeitstempeln, die in der Browserversionen “Notizen” heißen, ist ebenfalls sehr sinnvoll, wenn ich ein Theme noch nicht so recht verstanden habe. Dann brauche ich den Zeitstempel, um einen weiteren Versuch zu starten, aber vielleicht auch die Notizen, um meine Erkenntnis an dieser Stelle kurz zusammenzufassen. Sehr sinnvoll, aber wie gesagt, schade, dass diese Funktion bei der Lecturio-App nicht zur Verfügung steht.

Lecturio Partnerprogramm und Hilfe zur Erstellung von Online-Training

Man hat eigentlich an fast alles gedacht. Lecturio hilft den Fachkräften ein Trainingsvideo zu erstellen und es über Lecturio zu vertreiben. Das finde ich klasse. So profitieren alle an der Sache. Aber das ist noch nicht alles, neben einem Partnerprogramm für die eigene Website, bietet Lecturio auch “Trainings für Ihren Unternehmenserfolg” mi B2B-Bereich an. Mit Hilfe von Lecturio kann auch Ihre Konferenz zu einem Video-Seminar werden, wenn ich etwa an die Sessions auf einem WordPress-Camp denke. Insgesamt ist gerade dieser Punkt für Profis wie mich sehr interessant. Natürlich neben der einfachen zeitlich und örtlich unabhängigen Fach-Fortbildung durch die Lernvideos.

Fazit
E-Learning leicht gemacht – das bringt es auf den Punkt. Lecturio macht den Einstieg hier besonders einfach. Und es hat eine unerwartete Vielfalt an Fachvorträgen und Lernvideos. Der Webdesigner, so wie ich, findet hier genauso sinnvolle Lektionen und Wissenserweiterungen, wie die Schüler vor dem Abi oder der Business-Mensch mit seinem Fortbildungsbedürfnis. Mich hat die Preisgestaltung und das umfangreiche Angebot überzeugt – auch wenn ich die Kennzeichnung als 12-Monatsabo vermisse und die überwältigende Vielfalt des Lernmaterials die Auswahl manchmal schwer macht. Wer die Wahl hat, hat die Qual. Ich denke aber, noch nie war es so einfach, sich fortzubilden. Und diese Konkurrenz zu den verhältnismäßig teuren Fachbüchern und Video-Tutorials (zumindest aus meinem Fach-Bereich), kann das Geschäft der Wissensvermittlung und –Aneignung nur beleben. Für mich aktuell DER Tipp in Sachen kostengünstige, effektive Fortbildung. Natürlich Freiwilligkeit und Wissbegier vorausgesetzt, denn eine relativ hohe Eigenmotivation, die Lektionen auch durchzuziehen, ist hier eigentlich Voraussetzung. Versuch macht aber kluch und die Geld-Zurück-Garantie erleichtert sicher manchen Einstieg.

Übersicht
+ Einfache und übersichtliche Handhabung
+ Kostengünstig und professionell
+ 5 Tage Geld-Zurück-Garantie
+ Vielfältige Kurse zu sehr vielen Fachgebieten und Themen
+ Hohe fachliche Qualität der Lernvideos
+ Saubere und hilfreiche Struktur der Themen der Lektionen und Lernvideos
+ Einfache und effektive Handhabung über App (mobiler Abruf der Tutorials)
+ Download-Material als PDF oder gesammelt als ZIP verfügbar
+ Festnetz-Telefonsupport (also faktisch kostenlos)
+ Lehrvideo-Anbieter erhalten Hilfestellung
+ Sinnvolle und umfangreiche B2B-Programme
– Keine Kontoverknüpfung nach der Anmeldung zu Facebook oder XING
– Es fehlen FAQ bzw. diese Bezeichnung für den Hilfebereich
– Sidebar des Hilfebereichs sollte markanter sein
– Eindeutige Preisauszeichnung als Abo (für 12 Monate)
– In der App können keine Zeitstempel und Notizen angelegt werden

=> Online lernen mit Lecturio

Ich bin gespannt auf Ihre Meinung

Kommentare

    Webdesign-Angebote per Newsletter bestellen:

    Es werden keine Daten an Dritte weitergegeben, Sie können sich jederzeit abmeldet. Der Absender ist Mark Max Henckel über newsletter@publizieren-im-netz.de, der Newsletter kommt in unregelmäßigen Abständen vielleicht einmal im Monat. Weitere Information zum Datenschutz unter https://publizieren-im-netz.de/datenschutz/

    Expertentesten

    Weitere Beiträge

    Alle Beiträge ansehen