Browser – Das grosse Unbekannte

Browser – das unbekannte Wesen

Was für den Webdesigner manchmal ein rotes Tuch oder auch nur ein kleines Arbeitswerkzeug sein kann, ist für den einfach Surfer ein großes Unbekanntes: Browser – Schicksal und Fügung. Man kommt da weder auf die Idee, dass es verschiedene Browser gibt, noch dass diese tatsächlich sehr unterschiedlich die besuchten Websites anzeigen.

Browser Krieg im Internet

Was mich persönlich dabei immer wieder bass erstaunt, ist die Tatsache, dass selbst Menschen, die den Browser auch als Werkzeug sehen müssten, nämlich die Online-Journalisten, gar nicht genau wissen, was das ist ein Browser.

Und so ist es dann manchmal ganz konkret Schicksal und Fügung mit welchem Browser man surft. Vor allem am Arbeistplatz.

Microsoft hatte dereinst die beste und weitverbreiteste Software zur Darstellung von Internet-Seiten: Den Browser MICROSOFT INTERNET EXPLORER. Und zwar die Versionen 5, aus dem Jahre 2000 und Version 6 aus 2001, dem Web 1.0. Entsprechend zerrüttet ist diese Software heutzutage.

Da jedoch MICROSOFT mit ihren Office-Packet und Server-Lösungen sehr viele Firmen weltweit versorgt hat und sehr viele Anwendung immer noch nur mit dem INTERNET EXPLORER 6 laufen, die einzelnen Mitarbeiter ihre Firmenrechner nicht einfach auf den neuesten Stand bringen können, findet sich diese veraltete Software leider immer noch im Umlauf.

Browser War Apple vs. MicrosoftIm Jahre 2000 war noch der NETSCAPE 4 im Gebrauch. Dieser Browser war eine Frechheit, eine Katastrophe für jeden Webdesigner und relativ weit verbreitet. Den Status der Spaßbremse und Entwicklungshemmung hat seit vielen Jahren nun der INTERNET EXPLORER 6.

Welche Version man hat, erfährt man wenn man oben in der Browserleiste auf HILFE klickt und dann auf ÜBER INTERNET/MOZILLA etc.

Der INTERNET EXPLORER 7 hat vieles besser gemacht, ist aber auch nicht zu empfehlen. Auf die allerneueste Version 8 sind wir weiterhin gespannt. MICROSOFT hat sich lange geweigert die Vorgaben des W3C, das internationale technische Standards festlegt um Qualität, Sicherheit und einheitliche Darstellung sicherzustellen, mit seinen Browsern zu erfüllen. Eine maßlose Arroganz und Provokation.

Doch Microsoft ruder langsam zurück und behauptet mit der neuen Version 8 diese Standard endlich zu erfüllen.

Dennoch: Es wird dringend empfohlen andere Browser zu benutzen. Download und Installation dieser Software ist denkbar einfach. Der Mozilla Firefox ist der Browser der Wahl, aber auch Opera und Iron sind gute Browser und durchaus zu empfehlen!

Fotos: Brady Brim-DeForest

Ich bin gespannt auf Ihre Meinung

Kommentare

    Webdesign-Angebote per Newsletter bestellen:

    Es werden keine Daten an Dritte weitergegeben, Sie können sich jederzeit abmeldet. Der Absender ist Mark Max Henckel über newsletter@publizieren-im-netz.de, der Newsletter kommt in unregelmäßigen Abständen vielleicht einmal im Monat. Weitere Information zum Datenschutz unter https://publizieren-im-netz.de/datenschutz/

    Expertentesten

    Weitere Beiträge

    Alle Beiträge ansehen