Video-DVD in MPEG umwandeln

Webdesign - Kein Beitragsbild

Im Grunde ist es ganz einfach: Man braucht die Original-Datei – beispielsweise eine DV-Datei – und exportiert die Videos in ein uploadfähiges Format, wie MPG oder AVI. Klar. Denn zuvor hatte ja jemand, der das Original besaß, daraus eine DVD hergestellt.

Aber oftmals ist die Lage komplizierter: Die Original-Datei existiert nicht mehr oder befindet sich an einem weit entfernten Ort oder die Original-Datei ist eine DVD, da der CAMCORDER statt auf DV-Kassette oder SD-Card die Videos gleich auf DVD brennt.

Um ein Videos von einer DVD zu YouTube oder anderen vergleichbaren Video-Portalen hochzuladen, müssen wir es in einem Format vorliegen haben, das die Video-Website verarbeiten kann. YouTube bietet dazu umfangreiche Hilfen.

Für den Laien sind die vielen technischen Angaben zu Videos, deren Formate, Auflösungen und Codecs verständlicherweise sehr verwirrend. Wir können aber eines sicher festhalten: Das DVD-Format (VOB), in dem ein Video auf einer DVD in der Regel vorliegt, ist unbrauchbar wenn es darum geht, ein Video ins Internet zu stellen (ein DVD-Programm schreibt z.B. den Film in dem Format VOB auf die DVD).

Deshalb brauchen wir ein spezielles Programm, dass dieses Format ist ein zur Weiterverarbeitung geeigneteres umwandelt (konvertiert). Wir müssen diese meist kostenlose Software zunächst installieren und dann einige Einstellungen vornehmen, damit aus einer DVD wieder ein einzelnes Video (z.B. MPEG) wird, dass wir schneiden und weiterverarbeiten können.

Merke: Wir reden hier nicht über kopiergeschützte Hollywood-Filme o.ä., sondern über eigene, selbst hergestellte Videos, über deren Urheberrechte man zu 100% verfügt.

Ein taugliches und sehr gutes Programm dazu ist Gordian Knot 2.55 für Windows. Es arbeitet sehr gut mit TMPGEnc und nutzt Verfahren von VirtualDub, beides lange bewährte Konvertierungsprogramme.

ZUSAMMENFASSUNG
Ein Film auf einer Video-DVD ist nicht zu bearbeiten
Eine Daten-DVD ist keine Video-DVD
Eine Daten-DVD kann Videos enthalten
Gängige Video-Formate sind MOV, AVI und MPG (MPEG)
Es ist sinnvoll, die Original-Version eines Videos auf Band und als Backup zu behalten.
Welche Erfahrungen habt ihr gemacht, welche Software könnt ihr empfehlen, wo hapert es und welche Fragen tauchen auf?

Ich bin gespannt auf Ihre Meinung

Kommentare

    Webdesign-Angebote per Newsletter bestellen:

    Es werden keine Daten an Dritte weitergegeben, Sie können sich jederzeit abmeldet. Der Absender ist Mark Max Henckel über newsletter@publizieren-im-netz.de, der Newsletter kommt in unregelmäßigen Abständen vielleicht einmal im Monat. Weitere Information zum Datenschutz unter https://publizieren-im-netz.de/datenschutz/

    Expertentesten

    Weitere Beiträge

    Alle Beiträge ansehen