Scoopcamp in Hamburg

Scoopcamp 2011

Das Scoopcamp richtet sich in erster Linie an Journalisten in den neuen Medien. Es wird initiiert von der DPA und Hamburg @ Work. Für mich als Blogger und Webdesigner waren besonders die Panels zum digitalen Publizieren interessant. So besuchte ich die “Tracks” Personality: Der Weg zur digitalen Selbstvermarktung mit der Journalistin Ulrike Langer und Multimedia: Timeline-Tools und spitze Klammern – Umgang mit Content für Smartphones und Tablets, bei dem die Darstellungstechnologie mit HTML auf Tablets und Smartphones erörtert wurde.

Besonders hervorzuheben ist noch der sehr unterhaltsame Vortrag Digital Storytelling for Tablets von Jochen Wegner, der mit seiner Firma mag10 publishing an einer sehr spannenden Software zum Erstellen von eBooks arbeitet. Seine charmante Darbietung ist in dem Video auf der Scoopcam-Website zu sehen.

Mein Fazit zum Scoopcamp 2011: Interessant. Nicht ganz meine Baustellen. Die Handschrift von Wolfgang Büchner, DPA-Chefreadakteuer, ehemals SPIEGEL Online Chef und Initiator von www.einestages.de, an dem ich als Webdesigner mitarbeiten durfte. Zu wenig kritische Distanz zu den digitalen Medien insgesamt, ihren Gefahren … und Schattenseite.

http://www.scoopcamp.de/

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email
Share on reddit
Reddit
Share on telegram
Telegram