re:publica 2010 in Berlin

re:publica in Berlin

Die alljährliche Blogger-Konferenz RE:PUBLICA in Berlin bezeichnet sich jetzt natürlich als “Social-Media-Konferenz” und findet vom 14.-16. April 2010 unter dem Motto “nowhere” statt. Ich bin nicht sicher, ob man sie noch besuchen muss, soll oder will, diese vollends durchkommerzialisierte Web-2.0-Konferenz, in der wieder breit dikutieren wird, was Journalisten sagen, meinen, finden, schreiben und Verlage und immer dasselbe und Bürgerjournalismus und Probleme mit Dingenskirchen, die ollen Kammellen des Journalismus. Oder etwa nicht?

Was hätte ich davon? Man trifft spannende Leute – das wäre tatsächlich ein Argument dafür.

Ich bin unentschlossen und durchweg von der deutschen Web2.0-, Blogger- und Web-Gemeinde enttäuscht. Die stets in alten, trüben Gewässern fischt, aber erzählt von neuem Wein, in geldwerten, glänzenden Schläuchen. Der Inhalt aber ist oft genug widergekäut, mutlos, automatisch, reflexhaft feindbildnerisch und … ahnungslos.

Ich weiß nicht, wer oder was mich davon überzeugen könnte, die Re-Publica 2010 im Frühjahr zu besuchen.

http://re-publica.de/10

Ich bin gespannt auf Ihre Meinung

Kommentare

    Webdesign-Angebote per Newsletter bestellen:

    Es werden keine Daten an Dritte weitergegeben, Sie können sich jederzeit abmeldet. Der Absender ist Mark Max Henckel über newsletter@publizieren-im-netz.de, der Newsletter kommt in unregelmäßigen Abständen vielleicht einmal im Monat. Weitere Information zum Datenschutz unter https://publizieren-im-netz.de/datenschutz/

    Expertentesten

    Weitere Beiträge

    Alle Beiträge ansehen