WordPress – Webdesign – Freelancing

WordPress Webdesign Hamburg. OnPage SEO. Support Hilfe Beratung. Layout-Umsetzung Premium Themes: oder 040 18 17 09 82

Halbwissen und Missverständnisse in Sachen SEO

SEO Website Optimierung

Hat man eine Website, dann muss sie auch gefunden werden, sie muss „sichtbar“ sein, wie das in der Fachsprache heißt. Und zwar in Google, da diese Suchmaschine in Deutschland und in Europa führend ist. Man kann zwar nicht von einem Monopol sprechen, es ist aber faktisch eins, da die Konkurrenten wie Bing und Yahoo kaum eine Rolle für die Nutzer spielen. Also muss man dafür sorgen, dass die Seite gut und sinnvoll in den organischen Suchergebnissen von Google gelistet ist. Und wie man das macht, darüber gibt es viel Halbwissen und viele Missverständnisse.

Manche scheinen zu glauben, Suchmaschinenoptimierung (SEO) sei etwas Magisches. Man schlachtet ein Huhn und schon ist man auf Platz eins. Andere wollen alles alleine machen, weil sie Kosten scheuen und auch nicht verstehen, wozu sie bezahlen sollen. So kommt es mir jedenfalls manchmal vor. Manche zeigen sich auch bescheiden und begnügen sich mit einem garantieren (!) Platz unter den ersten 5 – egal, ob die Suchworte (Keywords) stark umkämpft sind oder nicht.

Denn die Platzierung ist Mittel zum Zweck. Es geht um Umsatz, Kunden und Ziele. Daran sollten sich die Optimierungen messen lassen und nicht an einer Platzierung, die in der Regel keinerlei Sicherheit garantieren kann. Gute SEO-Maßnahmen sind vor allem Technik (Wissen) und Erfahrung, brauchen Zeit und garantieren auch nicht leichtfertig einen Listenplatz.

Seo-Missverständnisse

  • Suchmaschinenoptimierung ist eine Geheimwissenschaft!
  • Man muss es nur einmal richtig machen!
  • Mit SEO komme ich auf Platz 1!
  • SEO wirkt Wunder!
  • Die machen das schon

SEO-Wissen und viel Erfahrung

Mein SEO-Wissen beruht auf der langjährigen Erfahrung als Webdesigner, auf SEO-Newsletter, Google Alerts, Feedreader, SEO-Tools, SEO-Partnern und SEO-Blogs wie etwa SEO-united.de

Bevor man also in die große und teure Welt der Suchmaschinenoptimierung einsteigt und sich an die Profis wendet – und das muss man manchmal – sollte man zunächst seine Hausaufgaben machen und die technische, sowie inhaltliche Basis der Website optimieren. Das kann unter Umständen auch schon gute Ergebnisse bringen. Und vor allem, was viele Kunden gern vergessen: Ziele definieren. Diese Ziele müssen glasklar definiert werden und daran scheitert oft. Das meinte ich mit Hausaufgaben. Ziel kann doch nicht der Listenplatz sein, sondern Umsatz, neue Kunden gewinnen, Bekanntheit weil, ein anderes Image, Aufträge.
Anstatt Wunder von Zauberhand zu erwarten, gilt mehr denn je bei SEO sehr gute Vorarbeit und eine saubere Basis.

Wobei zu oft der Inhalt der Website einfach unter den Tisch fällt. Es gibt es immer wieder Websitebetreiber, die ganz bewusst auf SEO-Maßnahmen verzichten und einfach mit guter Arbeit oder einem einmaligen Mehrwert für die Besucher punkten wollen. Mundpropaganda, Soziale Netzwerke, Newsletter-Marketing u.ä. können dann die Schwerpunkte sein. Wenn man ein begrenztes Budget und vielleicht wenig Zeit hat, muss man sich genau überlegen, was das Sinnvollste für das eigene Angebot, für das Erreichen seiner Ziele sein kann. Man kann es auch ausprobieren – Learning by Doing (Achtung: Erfolgskontrolle nicht vergessen!) – und eins nach dem anderen umsetzen.

Seo-Halbwissen

  • Suchmaschinenoptimierung kann ich alleine machen!
  • Ich muss nur die richtigen Keywords eintragen!
  • Mit einem WordPress-Plugin ist das ganz einfach!
  • Ich lese ein paar SEO-Blogs und dann pack ich es!
  • SEO arbeit nicht mit schmutzigen Tricks

Wussten Sie, dass Google selbst eine sehr gute Anleitung zum Thema Suchmaschinenoptimierung hat?

Wichtig ist also das eigene Angebot und nicht vermeintliche SEO-Tricks, mit denen man versucht, das Suchmaschinen-Listing zu manipulieren. In einem Kommentar auf SEO-united.de bring der Leser lutze das Thema in einer verständlichen Sprache auf den Punkt: „“Leider sind die meisten meiner Seiten heruntergestuft worden. Manche aber hoch. Ich hab es aufgegeben mir darüber Gedanken zu machen. Seiten die SEO-technisch eher schlecht ausgefüllt von mir, wurden dafür belohnt von Google. Das verstehe wer will….;-)“

Achtung: Es gibt schwarze Schafe unter den SEO-Anbietern. Und Google ändert und verbessert beständig seine Technik. Weil Sie AdWords-Anzeigen schalten sollen.

Ein gutes Listing bei Google braucht Zeit, es braucht Geld und Know how. Und vor allem sehr gute Inhalte, so dass die Leute einen Mehrwert erkennen können. Hierauf sollten Sie unbedingt großes Gewicht legen. Will man schnell stabile Ergebnisse, dann nutze man Google AdWords und schaltet sehr gezielt Anzeigen. Auch das kann ich für Sie erledigen. Von mir bekommen Sie außerdem die Basis-Arbeit und ein hervorragendes OnPage-SEO, auch manchmal in Zusammenarbeit mit einer Agentur. Ich helfe Ihnen auch gerne, einen Spezialisten für Ihre Ziele ausfindig zu machen oder Ziele zu definieren.

Denken Sie nicht zu kompliziert und konzentrieren Sie sich auf Ihr Kerngeschäft. Den Rest machen wir Profis. SEO ist komplex und eher wie eine Komposition (siehe Bild oben).

Kommentare (0)

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen