WordPress – Webdesign – Freelancing

WordPress Webdesign Hamburg. OnPage SEO. Support Hilfe Beratung. Layout-Umsetzung Premium Themes: oder 040 18 17 09 82

Schnee auf der Website und Flash-Animationen

Wer seinen Besucher auf der Website oder auf seinem Weblog etwas Besonderes bieten will, kann sich beim Weihnachtseffekt, einer Schnee-Animation, kaum noch beherrschen. Ob mit Javascript, Flash-Animation oder beidem zusammen -mancher Laie lässt es richtig krachen und Schnee treibt über seine Website.

Wer seinen Besucher auf der Website oder auf seinem Weblog etwas Besonderes bieten will, kann sich beim Weihnachtseffekt, einer Schnee-Animation, kaum noch beherrschen. Ob mit Javascript, Flash-Animation oder beidem zusammen -mancher Laie lässt es richtig krachen und Schnee treibt über seine Website.

Was der Laie oft unterschätzt, bzw. gar nicht in Betracht zieht, ist bei einer Flash-Animation die CPU-Last, die den PC bei manchem Schnee im Browser in die Knie zwingt. Plötzlich scheint der ganze Rechner verlangsamt und jede Mausbewegung ist irgendwie seltsam. Und mancher kommt eben nicht darauf, dass die komplexe Animation einiger weniger Flocken, die über die Homepage fliegen, die Ursache für die Störungen des Rechners sind.

Ob eine Flash-Animation mit einer hohe CPU-Last den Rechner blockiert, lässt sich unter Windows recht einfach herausfinden. Entweder über Zubehör => Systemprogramme oder unter “Windows Vista” Systemsteuerung => Leistungsinformationen und -tools => Weitere Tools => Zuverlässigkeit und Leistungsüberwachung.

Die CPU-Last sollte maximal zwischen 10 und 25% höchstens liegen. Ansonsten muss man mit Beeinträchtigungen rechnen und die Animation umgehend entfernen.

Anders verhält es sich mit Javascript-Animationen, die zwar nicht die CPU so extrem belasten, aber andere Funktionen der Website beeinträchtigen können. Wenn man diese Winter-Javascripts überhaupt in Gang kriegt. Meist beeinflussen sich die verschiedenen Javascript-Funktionen einer Website, bzw. die Javascript-Libraries gegenseitig und oft ist es so, dass irgendetwas auf der Site plötzlich nicht mehr funktioniert.

Also Vorsicht. Unbeabsichtigt hat man seine Besucher irritiert, wenn nicht gar verscheucht. Am Besten man lässt die Quatsch und grüßt seine Besucher mit einem einfachen, aber zauberhaften Bild (Gif oder Jpeg) und ein paar herzlichen Sätzen.

In diesem Sinne: Frohes Fest!

Kommentare (1)

  1. Die Beschreibung passt!
    Hatte auch über mein Shopsystem „Schnee auf der Website“ installiert … als ich dann die Seite in meinem Browser aufgerufen habe, dachte ich was ist mit meinem Laotop los?

    Mein Rechner fing an, wie wild zu rasen!

    Dachte mir … das brauchen meine Kunden nicht!

    Gruss Tom

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen